Beschwerdebild
Hexenschuss

Der Hexenschuss („Lumbago“) tritt in der Regel plötzlich auf. Ein stechender Schmerz durchzuckt den unteren Rückenbereich. Dies wird nicht zwingend durch das Heben schwerer Gegenstände hervorgerufen. Auch ganz alltägliche Bewegungen wie zum Beispiel das Aufstehen aus dem Bett oder ruckartige, ungeschickte Drehungen des Körpers können der Auslöser sein. Verspannte bzw. unzureichend trainierte Rückenmuskeln sind die Ursache.

Ein Hexenschuss ist mittels Physiotherapie sehr gut behandelbar. Im Akutfall bringt die sogenannte Stufenlagerung eine erste Linderung. Ein verbreiteter Fehler ist nach dem Auftreten in ungünstigen Schonhaltungen zu verharren. Bettruhe und das Vermeiden von Bewegung sind nicht heilungsfördernd. Physiotherapie ist die beste Methode den Heilungsprozess voran zu treiben. Besonders empfehlenswert sind Krankengymnastik, Wärmetherapie und Manuelle Therapie. Geeignete Medikamente zur gezielten Schmerzlinderung und Entzündungshemmung ergänzen die Behandlung.

Bewährte physiotherapeutische Anwendungen und Therapiebausteine:

– Wärmeanwendungen (z. B. Fango-, Moorpackung) fördern die Durchblutung der betroffenen Muskelgruppen.

– Massagen lockern die tieferen Gewebeschichten der Muskulatur und tragen ebenso zur besseren Durchblutung der betroffenen Stellen bei.

Der Hexenschuss
physiotherapeutische Behandlung

Mit Hilfe von Krankengymnastik, Wärmetherapie und Manuelle Therapie werden die akuten Symptome bald abklingen. Die Muskelverhärtung wird aufgelöst.

Das Krankheitsbild weist jedoch darauf hin, dass die Kräftigung der Rückenmuskulatur über die akute physiotherapeutische Behandlung hinaus fortgesetzt werden sollte. Physiotherapeuten erstellen dazu auf die Patienten individuell zugeschnittene Trainingspläne.

Wirbelsäulengymnastik zum Beispiel stärkt gezielt die betroffenen Muskelregionen. Derartige Übungen sind problemlos zu Hause ausführbar.  

Leben und Arbeitsalltag rückenfreundlich zu gestalten ist ein wichtiger Baustein der Vorbeuge (Sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt. Er wird Ihnen genau sagen, worauf Sie in Ihrem speziellen Fall achten müssen). Empfehlungen hierzu sind:


Regelmäßige Bewegung (möglichst an der frischen Luft) entspannt Körper und Seele 
Rückenfreundliches Bücken, Heben und Tragen 
Abbau von Übergewicht schont Muskeln und Gelenke
Richtig sitzen bei der Arbeit auf einem geeigneten Stuhl 


Geeignete Matratze (Der Mensch verbringt ein Drittel seines Lebens mit  Schlafen)
Treppen benutzen statt Rolltreppe oder Aufzug
Spaziergang in der Mittagspause
Mit dem Fahrrad oder zu Fuß in die Arbeit statt U-Bahn oder Auto 


DEVELOPED WITH MODULE.OS BY MODULE22