Weitere Leistungen
von Revitalis im Überblick

Revitalis bietet Ihnen ein breites Spektrum an physiotherapeutischen Maßnahmen. Unser Ziel ist es für jeden einzelnen unserer Patienten den bestmöglichen Behandlungserfolg zu erreichen, Schmerzen zu reduzieren und die Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit unserer Patienten zu erhöhen.

Was wir in unseren
Revitalis Praxen behandeln

Physiotherapie hilft bei zahlreichen orthopädischen und neurologischen Krankheitsbildern. Behandelt werden können chronische sowie akute Krankheitsverläufe und Verletzungen. Physiotherapie und Krankengymnastik unterstützen zum Beispiel im Heilungsprozess nach Frakturen, Amputationen, Bänder-, Sehnen- und Muskelrissen sowie nach Umstellungs- (Osteotomie) und Gelenkoperationen (zum Beispiel Arthroskopie oder Endoprothesen).

Weiterhin kommen Physiotherapie und Krankengymnastik zum Einsatz bei Rückenschmerzen, entzündlichen Gelenkerkrankungen wie Rheuma, Gelenkverschleiß wie Arthrose, Skoliose, Schädelhirntraumata, Parkinson oder Erkrankungen des Zentralnervensystems.

Auch Erkrankungen der inneren Organe wie Nieren, der Harn- und Geschlechtsorgane, und des Magen-Darm-Traktes lassen sich gezielt behandeln. Sollten Sie unter Erkrankungen der Atmungsorgane wie Asthma oder Mukoviszidose leiden, können wir Sie ebenfalls mit modernen Therapieansätzen unterstützen. Auch bei Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen werden wir aktiv. Das können beispielsweise arterielle und venöse Gefäßerkrankungen oder Lymphödeme sein. Speziell für Frauen bieten wir Therapien im gynäkologischen Bereich. Hier unterstützen wir bei Inkontinenzproblemen. Auch Schwangerschaftsgymnastik führen wir durch.

Sie möchten wissen wie wir arbeiten?
Unsere Physiotherapeuten behandeln Sie mit einer Vielzahl erprobter Techniken. Hier finden Sie alle Informationen dazu im Überblick:

Kinesio – Taping
Wiederherstellung des muskulären Gleichgewichts

Ziel ist die Wiederherstellung des muskulären Gleichgewichts, zum Beispiel nach Sportverletzungen oder Unfällen.

Kinesio-Tapes sind elastische Tapes, die, je nach Bedarf und Krankheitsbild, jeweils individuell angelegt werden. So werden Schmerzen gelindert.

Einsatz findet die Kinesiotherapie etwa bei Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen oder Muskelverspannungen. Diese Beschwerden können durch die richtige Anlage-Technik der Kinesio-Tapes deutlich gelindert werden. Die Beweglichkeit der Patienten wird wieder gesteigert, Gelenkfunktionen werden verbessert, Heilungsprozesse werden beschleunigt. Kinesio-Tapes wirken außerdem, nach Wiederherstellung, stabilisierend und werden vor allem im Leistungssport auch präventiv eingesetzt.

CMD-Therapie
Craniomandibuläre Dysfunktion

Hinter dem Namen CMD-Therapie verbirgt sich der Begriff „Craniomandibuläre Dysfunktion“, kurz CMD. Das ist eine Funktionsstörung des Kausystems, also der Kiefergelenke, der Kaumuskulatur oder beim Zusammen- und Aufbiss der Zähne. Patienten bemerken CMD oftmals dadurch, dass der Kiefer häufig knackt, Kopf und Gesicht schmerzen und immer wieder Beschwerden beim Kauen auftreten. Unbehandelt können drastische Folgen auftreten. Es kann zu Zähneknirschen und Zahnabrieb kommen. Möglich sind Verhärtungen in der Wange und Kopf- sowie Kauschmerzen bis hin zu einer verminderten Mundöffnung. Auch Nacken und Schulterverspannungen sind auf CMD zurück zu führen und im Extremfall können sogar Schwindel und Tinnitus die Folge sein. Die manuelle CMD-Therapie kann dann Abhilfe schaffen.

Fangotherapie
mit Revitalis Physiotherapie

Fango ist ein Material, das Wärme sehr lange speichern kann und deshalb in der Wärmetherapie eingesetzt werden kann. Fango kühlt nur sehr langsam ab, fördert somit die Durchblutung und lindert durch die durch Wärme erzeugte Entspannung der Muskulatur bestehende Schmerzen. Wärmetherapie kann als alleiniger Therapieansatz stehen, ergänzt und unterstützt aber auch andere therapeutische Anwendungen.

Fangotherapie hilft Ihnen bei Rücken- und Gelenkschmerzen und löst Muskelverspannungen auf. Auch bei Rheuma, Durchblutungsstörungen und postakuten Zuständen nach Traumen am Bewegungsapparat, zum Beispiel nach einem Umfall wird Fango zur Schmerzlinderung eingesetzt.

Faszientherapie
Warum ist diese Therapie so wichtig?

Faszien sind in den letzten Jahren zu einer Art Modethema geworden. Mit Faszien bezeichnet man das muskuläre Bindegewebe, welches Muskeln, Knochen, Bandscheiben und auch Organe gewissermaßen ummantelt und somit zusammenhält und schützt. Dabei handelt es sich um ein eigenständiges Organ mit vielen Funktionen. Neben einer ganz klassischen Funktion als Verbindungselement von Knochen, Sehnen, Muskeln usw., wirken Faszien auch als eine Art Kommunikator. Zum Beispiel die Kraftübertragung von Muskel zu Muskel wird von den Faszien beeinflusst. Wenn die Faszien schwach oder beeinträchtigt sind, funktioniert also auch die Koordination zwischen unseren Muskeln nicht mehr richtig. Wenn alles in Ordnung ist, dann sind die Faszien parallel zueinander angeordnet. Werden sie und die von ihnen ummantelten Knoch, Muskeln und Sehnen jedoch überlastet oder fehlbelastet oder verkümmern sie, weil sich der Patient zu wenig bewegt, können sich Faszien verkleben, verdrehen oder verfilzen.

Es kann zu Gelenk- oder Rückenschmerzen kommen. Weitere Folgen können ein fehlendes Balancegefühl, Taubheitsgefühl oder Kribbeln in den Extremitäten sowie Bewegungseinschränkungen sein. Im Extremfall können Körper versteifen.

Die Faszientherapie hilft hier sehr gut bei akuten und auch chronischen Beschwerden.


DEVELOPED WITH MODULE.OS BY MODULE22